Himachal Pradesh – Ein Paradies für Reisende

Der malerische Bundesstaat Himachal Pradesh liegt zwischen den schneebedeckten Dhauladhar-Gebirgen und den großen indischen Ebenen und ist ein Paradies für Reisende. Panoramalandschaften bedecken seine Länge und Breite. In grünen Tälern, umgeben von hohen Schneegipfeln und umgeben von donnernden Flüssen, werden die Sehenswürdigkeiten für immer in Erinnerung gerufen.

Die Landschaft ist mit Aromen gewürzt, die so vielfältig wie möglich sind. Blumenwiesen, Apfelplantagen und viele Anbauflächen existieren neben trockenen Gebieten und kalten Wüsten, die die Bezirke Lahaul und Spiti bedecken. Mit vielen Touristenattraktionen in Himachal Pradesh können die Menschen in verschlafenen Städten und Weilern faulenzen, um sich zu entspannen und ihre müden Gedanken und Seelen zu verjüngen. Abenteuerliebhaber können ihr Adrenalin tanken und Trekking, Wandern, Skifahren, Paragleiten, Rafting und vieles mehr.

Der Tourismus ist einer der einkommensstärksten Sektoren des Staates. Seine Entwicklung wird von der Regierung mit höchster Priorität behandelt. Ständige Anstrengungen zur Entwicklung der Infrastruktur und zur Erhaltung vieler historischer Denkmäler im ganzen Staat sind im Gange. Neben der rasanten Entwicklung in den städtischen Zentren werden auch der Ökotourismus sowie der Dorf- und Landtourismus aktiv gefördert, wodurch die Zahl der Touristenorte in Himachal steigt.

Reisen in Himachal Pradesh wurden im Laufe der Jahre bequem gemacht. Alle wichtigen Bergstationen wie Shimla, Kullu, Manali, Kangra, Chamba und Dharamshala verfügen über ein gutes lokales Transportsystem. Es gibt dort Flughäfen in Himachal Pradesh in Jubharhatti, Bhuntar und Gaggal.

Das Reisen in Himachal Pradesh mit dem Zug kann eine aufregende Erfahrung sein. Die Kalka Shimla Eisenbahnlinie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eine der ältesten in Indien und die wichtigste im Bundesstaat. Die meisten wichtigen Städte sind gut mit nordindischen Großstädten wie Delhi und Chandigarh verbunden. Man kann problemlos Luxus- und Semi-Luxusbusse aus allen Hauptstädten Nordindiens buchen. Sowohl die Himachal Road Transport Corporation als auch private Busagenturen fahren regelmäßig mit Bussen zu allen Bahnhöfen des Bundesstaates.

Der Bundesstaat Himachal Pradesh ist weithin bekannt für sein gesundes Klima. Die ideale Zeit für einen Besuch liegt zwischen April und Juni. Das Wetter bleibt während dieser Zeit meist mild, mit warmem Sonnenschein, idyllisch für Spaziergänge und Bergsteigen.

Die Winter an vielen Orten können hart sein. Tatsächlich bleiben viele Bezirke, einschließlich Lahaul und Spiti sowie Teile von Kinnaur, für die Winter geschlossen. Schnee ist eine Hauptattraktion, und die Menschen zappeln immer wieder um Bergstationen wie Shimla herum, denn die Nationalstraße, die sie mit anderen Städten verbindet, bleibt das ganze Jahr über aktiv.

Himachal Pradesh, ein Staat im westlichen Himalaya, ist mit spektakulären Landschaften ausgestattet. Es gibt Berge in großer Höhe, klare Bäche, eindrucksvolle Kiefern- und Deodarwälder, schneebedeckte Gipfel, Blumentäler und vieles mehr, die Sie ein Leben lang verführen können. Der Staatstourismus bietet eine Vielzahl von Aktivitäten – vom Abenteuertourismus über Sightseeing bis hin zum religiösen Tourismus kommen die Menschen aus eigenen Gründen hierher. Einige kommen, um die Hitze zu besiegen; andere kommen, um ihre Abenteuerfähigkeiten zu testen, während andere den Staat drängen, um Tausenden von Göttern und Göttinnen zu huldigen, von denen angenommen wird, dass sie hier wohnen.

Die beiden wichtigsten touristischen Jahreszeiten sind die Sommer und die Winter. Im Sommer können Besucher Trekking, Paragleiten, Rafting, Angeln und Angeln, Klettern, Camping und Sightseeing unternehmen. Im Winter können die Menschen Wintersportarten wie Eislaufen, Heliskifahren und vieles mehr ausüben.

Himachal Pradesh ist das Land der Götter. Anhänger reisen nach Himachal, um jeden Winkel des Staates zu erkunden, in dem sich berühmte Tempel und Schreine befinden. Hinduistische Tempel, spektakuläre Klöster, massive Gurudwaras, Menschen aller Religionen leben hier in Harmonie. Einige dieser Tempel und Schreine stammen aus dem 9. Jahrhundert. Die Bezirke Lahual und Spiti sind überwiegend Buddhisten, wo man nicht nur einige der höchsten, sondern auch die schönsten Klöster der Welt finden kann.

Touristenorte in Himachal Pradesh sind zahlreich. Tatsächlich leistet der Tourismus einen großen Beitrag zur Wirtschaft und es gibt zahlreiche Touristenattraktionen in Himachal Pradesh, die jedes Jahr Tausende von Menschen anziehen. Der Staat beherbergt eine Reihe von renommierten Bergstationen, von denen Shimla, die Landeshauptstadt, als Königin der Hügel bekannt ist. Dalhousie, Kullu, Manali, Dharamshala, Chamba, Kangra, Lahaul und Spiti und Kinnaur sind sehr begehrte Orte des Tourismus. Einige dieser Bergstationen wie Shimla kombinieren idealerweise Merkmale einer Stadt und einer Bergstation, wo wir Orte wie Kasauli und Dalhouise haben, die Naturparadiese und vergleichsweise weniger aktive Zentren sind.

Während Shimla und Kullu Manali deutlich kolonial charakteristisch sind, sind höhere Regionen wie Lahaul und Spiti von der tibetischen Kultur beeinflusst. Der Unterlauf ist das ganze Jahr über zugänglich, wobei der Oberlauf von Kinnaur und Lahaul und Spitit von Oktober bis Mai für eine lange Winterpause geschlossen sind.

Die gesamte Provinz Himachal Pradesh ist von einer Essenz der Reinheit und Gelassenheit umgeben und von natürlicher Schönheit gesegnet, die nicht nur Menschen aus nahe gelegenen Regionen, sondern aus der ganzen Welt anzieht.

Der im Kern des Himalaya gelegene Bundesstaat Himachal Pradesh ist nicht nur für seine eisigen Berge, Abenteuersportarten und dichtes Laub bekannt, sondern auch für viele Seen, die Täler in seinem Land bedecken. Es gibt über ein Dutzend beliebte Seen, die ein Prozent der Fläche des Bundesstaates abdecken. Viele von Schneeschmelzbächen und Grundwasserquellen werden von Hindus fromm gehalten. Anhänger haben verschwenderische Tempel am Rande der Seen gebaut, die jedes Jahr von Tausenden von Pilgern besucht werden.

Einige davon sind natürliche Nachlässe, die seit Millionen von Jahren existieren, während es auch einige künstliche Stauseen gibt. Renuka, der größte natürliche See in Himachal Pradesh im Distrikt Sirmour, ist wie eine liegende Frau geformt – der See ist eine Verkörperung der Göttin Renuka. Der See wird von allen Hindus für die Legende von Renukas Sohn heilig gehalten und hat zwei Tempel, die dem Mutter-Sohn-Duo gewidmet sind.

Unter den mittelgroßen Seen in Himachal Pradesh sind die Dal Lake Dharamshala, Rewalsar und Khajjar Lake die beliebtesten. Es gibt auch viele hochgelegene Seen, darunter Prashar, Nako, Chandratal, SurajTal Lake, Kumarwah Lek, Manumahesh Lake und andere. Zu den künstlichen Stauseen gehören der Pong-Damm (Maharana Pratap Lake, Gobind Sagar und Pandoh Lake).

Diese Seen sind beliebte Touristenattraktionen in Himachal Pradesh. Seen von religiöser Bedeutung werden von Anhängern besucht, die hierher kommen, um sich in ihrem heiligen Wasser zu erfrischen. Andere Seen bieten Besuchern die Möglichkeit zum Angeln und Bootfahren. Umgeben von dichten Wäldern bieten diese Seen einen Panoramablick, den Touristen mit sprachlosem Blick betrachten. Unter den hochgelegenen Seen weisen viele von ihnen eine kleine Wasserfläche auf, die während der Winter eisgebunden bleibt.

Die Reise nach Himachal Pradesh bleibt unvollständig, ohne diese Seen zu erkunden. Unter den künstlichen Stauseen ist der Pong-Damm der herausragendste. Es wurde erst 1975 gegründet und ist der höchste Erdfüllungsdamm in Indien. Die Region wurde über dem Fluss Beas in der Feuchtgebietszone der Shivalik Hills im Bezirk Kangra erbaut und beherbergt auch eine Reihe von Zugvögeln. Es beherbergt eine Reihe von Wassersportarten wie Kanufahren, Rudern, Segeln, Wasserski und Schwimmen.

Seen im Bundesstaat nehmen einen wichtigen Platz in der Liste der Touristenorte in Himachal Pradesh ein. Um den Tourismus weiter anzukurbeln, bemüht sich die Regierung ständig um die Entwicklung der umliegenden Regionen. Sie haben verschiedene Wassersportarten an vielen Seen eingeführt, darunter Pong Dam und Gobind Sagar Lake.

 

Leave a Reply